Carignan

Carignan

Carignan

Carignan /syn. Cariñena/Spanien, Carignano/Italien) ist die zweithäufigste rote Rebsorte.

Sie ist ertragreich und ihre Weine haben Säure, Tannine, Farbe und Bittergeschmack, aber wenig Aroma und Charme. Ihr Anteil in Cuvées ist daher meist niedrig. Nur besonders sorgfältig gepflegte alte, schwachtriebige Weinstöcke vermögen Carignan-Weine mit echtem Charakter hervorzubringen (s. ‚Mégalithe‘/Fitou oder Cuvée ‚Expression‘ und ‚Symphonie‘/Roussillon). Durch Kohlensäure-Maischetechnik (unter CO2-Atmosphäre) kann dieser Nachteil weitgehend maskiert werden. Sie ist eine empfindliche Rebsorte (echter/falscher Mehltau), die früh austreibt und sehr spät reift, wodurch sich ihr Anbau auf mediterrane Regionen beschränkt ( südl. Rhône, Languedoc-Roussillon, Spanien, Nordafrika). Im Languedoc-Roussillon macht sie immer noch fast die Hälfte der dortigen Rebenbestände aus (Alternativen sind Syrah und Mourvèdre).

Quellen: Wikipedia; Jancis Robinson ‚Rebsorten‘