Cru Bourgeois

Cru Bourgeois

Cru Bourgeois

Die Klassifikation 'Cru Bourgeois' wurde in den 60er Jahren eingeführt, um Qualitätsweine zu bewerten, die durch überdurchschnittliche Qualität hervorstachen, aber nicht in der historischen Klassifikation von 1855 vertreten waren.

Eine interne Hierachie unterschied später zwischen

- Crus Bourgeois (damals 339 Weingüter)

- Crus Bourgeois Supérieurs (99) und

Crus Bourgeois Exceptionelles (6)

Im Jahre 2003 wurde das System erneut überarbeitet und basiert seitdem auf regelmäßig/jährlich geprüfter Qualität.

Im Jahr 2013 umfaßte die Klassifikation 'Cru Bourgeois' 256 Weingüter, die ungefähr 30% der Produktion im Médoc ausmachen.